Haik, Armenien

Haik Mesropian ist den Besuchern der Galerie anixis bestens bekannt. Seit 15 Jahren stellt er hier aus.

Gleich nach seinem Abschluss der Kunstschule Jerewan wanderte der armenische Künstler nach Moskau aus. Bald schon fand er dort breites Interesse an seiner Malerei und stellte auch im Westen (USA, Schweiz, Polen) aus. Stets auf der Suche nach neuen Techniken, Materialien und Möglichkeiten für Kunst am Bau schuf Haik in der Folge insbesondere zahlreiche Interieurs. Ein Beispiel ist der Gemeinschaftsraum im Holzgebäude neben der Galerie anixis, in dessen einzigartigen Atmosphäre schon viele Besucher unvergessliche Momente genossen.

In den letzten drei Jahren konnte der Künstler mehrere Kinokomplexe in Russland künstlerisch gestalten und hat sich so einen Namen für angewandte Kunst geschaffen.

Neben diesen Grossprojekten zog es Haik jedoch immer wieder in seine Heimat. Aus dieser Sehnsucht entstanden nun einige neue Werke. Die Arbeiten sind auf Aluminium geritzt und dezent bemalt. „Kindheitserinnerungen“ nennt sie der Künstler. Wer die grossflächigen Bildtafeln von Haik kennt wird staunen über seine neuen Kleinode, welche sich wie eine Kostbarkeit aus anderen Zeiten offenbaren.